AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Weinbau Kohles sowie Gästehaus am Westtor (Inhaber Heinrich Kohles), Prichsenstadt (im Folgenden AGB´s genannt)

 §1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

(1)   Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung
(2)   „Verbraucher“ in Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann
(3)   Weinbau Kohles schließt Verträge über Weinlieferungen ausschließlich ab mit:
a) unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben; bei der Anlieferung erfolgt eine Alterskontrolle.
b) juristischen Personen jeweils mit Wohnsitz bzw. Sitz in der Bundesrepublik Deutschland.
Mit Akzeptieren der AGB’s von Weinbau Kohles bestätigt der Käufer, dass er volljährig (über 18 Jahre alt) ist. Wir weisen darauf hin, dass Wein-Pakete grundsätzlich nur an über 18-jährige Personen ausgehändigt werden, d.h. der Käufer muss bei der Zustellung sicherstellen, dass nur Volljährige die Lieferung entgegennehmen.

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1)   Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.weinbaukohle.de
(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Weinbau Heinrich Kohles
Mühlgasse 2
D-97357 Prichenstadt
Registergericht Amtsgericht Kitzingen

zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich oder in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb von einer Woche.

(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

 Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:
1) Angabe ihrer Adress-Daten
2) Auswahl der gewünschten Artikel
3) Akzeptierung der AGB´s
4) Lösen einer Kontrollaufgabe
5) Verbindliche Absendung der Bestellung.über Button „kostenpflichtig bestellen“  

Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail (Eingangsbestätigung). Diese stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich, in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb einer Woche.

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop : Wir senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter http://www.weinbaukohles.de  einsehen.  Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

 §3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit, Lieferung

(1) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten. Die Lieferung der Ware an den Käufer erfolgt durch einen Drittanbieter (Lieferdienste).
(1a) Die Versandkosten belaufen sich bei einer Bestellung von:

3-6 Flaschen auf  8,- Euro (mit DHL)
12 Flaschen auf 7,50 Euro (mit DHL)
Ab 96 Flaschen erfolgt die Lieferung frei Haus per Spedition.

(2)   Für die Bestellung wird seitens des Verkäufers eine Rechnung erstellt und zugesandt. Der Verkäufer behält sich vor, die Ware ggf. erst zu versenden, wenn die Bestellung per Vorauskasse (Banküberweisung) bezahlt wurde.
(3)   Am Lager befindliche Ware wird innerhalb von fünf Werktagen nach Bestelleingang zum Versand gebracht.
(4)   Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

§4 Widerrufsbelehrung

a) Weinversand/Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen mündlich oder in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail), oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Weinbau Heinrich Kohles
Mühlgasse 2
D-97357 Prichenstadt
Tel. 09383/1439
Fax: 09383/901519
Mail: post@weinbaukohles.de

b) Stornierung gebuchter Zimmer: Für Stornierungen und Änderungen, die bis zu 14 Tage vor Anreisedatum erfolgen, berechnen wir nichts, sofern nicht anders vereinbart.  Stornierungen und Änderungen, die verspätet erfolgen oder Nichtanreisen werden mit
80% des Preises der gesamten Buchung berechnet. Stornierungen und Änderungen haben grundsätzlich schriftlich zu erfolgen. Entweder schriftlich oder per e-mail an folgende Adresse:

Gästehaus am Westtor
Inh. Heirich Kohles
Luitpoldstr. 20
D-97357 Prichsenstadt
Tel. 09383/1439
Fax: 09383/901519
Mail: post@weinbaukohles.de

 Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht.

 Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.

§5 Vertragliche Regelung bezüglich der Rücksendekosten bei Widerruf

Sollten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, so gilt im Einklang mit § 357 Abs. 2 BGB, folgende Vereinbarung,nach der Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen haben.

§6 Gefahrübergang

Die Lieferung der Ware erfolgt auf Gefahr des Kunden. Die Gefahr geht mit Übergabe der Ware an das Transportunternehmen auf den Kunden über. Dies gilt auch, wenn Weinbau Kohles die Transportkosten übernommen hat. Beanstandungen wegen Transportschäden (z.B.: beschädigte Verpackung beim Empfang der Ware) hat der Kunde unmittelbar gegenüber dem Transportunternehmen innerhalb der dafür vorgesehenen Fristen geltend zu machen.
Stand: 31. August 2016

AGB erstellt mit agb.de